Der Fall Gerhard Schröder und seine scheinbar ungebrochene Nähe zu Kremlchef Wladimir Putin schlägt weiterhin hohe Wellen – vor allem in der eigenen Partei.

SPD-Chefin: Schröder handelt im eigenen Interesse. Für SPD-Chefin Saskia Esken ist die Lage klar.

Powered by WPeMatico

admin01